Samstag, 3. Dezember 2016

[Filmkritik] Die Insel der besonderen Kinder

Hey meine Lieben!
Bis jetzt habe ich so eine Art von Post noch nie geschrieben, aber irgendwann ist immer das erste Mal, oder? 

Kurz vor Beginn der Herbstferien wurde ich darauf aufmerksam, dass bald "Die Insel der besonderen Kinder" ins Kino kommt. Aufgrund dieses tollen Trailers habe ich mir dann direkt das Buch bestellt und im Urlaub dann auch verschlungen. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch ganz gut gefallen, Details könnt ihr aber auch nochmal *hier* nachlesen.

Gestern Abend habe ich nun nach langer Zeit ENDLICH den Film zum Buch geschaut, nachdem meine Mutter das Buch auch gelesen hat.
Direkt zu Anfang fallen einem natürlich wieder einige Dinge auf, die vom Dreh-Buch weggelassen wurden. Die einzelnen Charaktere wurden im Buch wirklich sehr ausgiebig beschrieben, was mich an manchen Stellen schon etwas langweilte, mir aber im Film total fehlte! Wenn ich das Buch nicht gelesen hätte, wäre meine Frage direkt zu Anfang gewesen: Wieso fährt der Vater mit auf die Insel, und wo ist Jacobs Mutter?
An solchen Stellen war ich ziemlich froh das Buch gelesen zu haben, und somit Hintergrund-Informationen zu haben. 
Generell war der Film sehr düster aufgearbeitet, hatte aber auch einen tollen, farbenfrohen und fantastischen Kontrast durch die Kinder im Kinderhaus bekommen. Meiner Meinung nach, ist dieser Aspekt besonders gut gelungen!
Die Kinder lernt man im Film viel schneller kennen, größtenteils sind alle "Längen" den Buches kurz dargestellt, sodass mich der Film mehr fesseln konnte als das Buch. 
Trotzdem bleibt mir am Ende eine ganz große Frage offen: Wie geht es weiter? Wie ist das Ende des Films entstanden?
Ich habe bislang nur den ersten Teil der Trilogie um die besonderen Kinder gelesen, und kam durch das Buch zu einem ganz anderen Ende als der Film. Ich frage mich nun: Hat der Film die Elemente der kompletten Trilogie erfasst und ist nun komplett abgeschlossen, oder bezieht sich der Film trotz dem komplett anderen Ende nur auf den ersten Band der Trilogie?

Letztendlich hat mir der Film ganz gut gefallen und ist meiner Meinung nach empfehlenswert. Einige negative Aspekte des Buches wurden aufgearbeitet und verbessert, jedoch fallen mir als Leser des Buches Unterschiede auf. Für das Hintergrund-Wissen würde ich es empfehlen das Buch vor dem Film zu lesen, jedoch kann es eine leicht kritische Meinung über den Film verursachen. 

Love, Fruitie ♥

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by Mara von WONDERFUL {nothing else.} BOOKS.