Mittwoch, 5. Oktober 2016

[Rezension] Frostherz, Jennifer Estep

Titel: Frostherz
Autor: Jennifer Estep
Seiten: 432
Verlag: Piper
Reihe?: 3/6


Klappentext: Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Meine Meinung

Auch der 3. Teil der Mythos Academy Reihe konnte mich wieder fesseln. Als ich das Buch vor knapp 1 Woche in die Hand genommen habe, hatte wirklich überhaupt keine Schwierigkeiten mich wieder in die Geschichte einzufinden. Gwen kommt mit ihrer Gypsie-Gabe inzwischen immer besser klar, aber sie erfährt, dass jede Gabe 2 Seiten hat. Dadurch entdeckt sie ihre Gabe am Ende des Buches ganz neu, was ich wirklich nochmal sehr abwechslungsreich fand! Im Großen und Ganzen geht die Geschichte aber weiter wie schon in Band 1 & 2. Direkt zu Anfang des Buches wird man mit einem brutalen Schnitterangriff konfrontiert, was mich erstmal sehr schockiert hat. Dort trifft Gwen das erste mal auf das Schnittermädchen, Lokis Champion, was sie schon durch ihre Gypsiegabe in Erinnerungen von anderen Personen gesehen hat. Jetzt macht sich das junge Mädchen natürlich daran, die Identität des Schnittermädchens aufzudecken. Auch in diesem Teil schwärmt sie weiter für den gut aussehenden Spartaner Logan, und es kommt immer wieder zu Spannungen zwischen den beiden. Mit ihrer besten Freundin scheint auch nicht gerade alles so perfekt zu laufen, also gibt es neben den Problemen mit Loki und seinen Schnittern genügend private Probleme zu klären für Gwen. Natürlich kommt Grandma Frost auch wieder vor! Ich finde diese alte Dame hat ja sowas von Stil!
Generell machen alle Charaktere eine sehr große Verwandlung durch, wenn man sie mal mit Band 1 der Reihe vergleicht. Die Reihe entwickelt sich wirklich super!

Fazit

"Frostherz" ist eine super gelungene Fortsetzung, die mich wirklich fesseln konnte! Die Bücher lassen in ihrer Spannung meiner Meinung nach wirklich nicht nach. Zum Ende hin wird klar, dass die Geschichte nun richtig Fahrt aufnimmt und ich bin unendlich gespannt auf Band 4! Ich gebe dem Buch 4/5 Punkten.

1 Kommentare:

Emily Stopp hat gesagt…

Huhu! Eben habe ich deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich sehr gut! Ich habe bisher nur den ersten Teil der Frost-Reihe gelesen, möchte diese aber bald mal vortsetzen...:-)

Wenn du magst, kannst du gern auch mal bei mir vorbeischauen:
emilys-zeilenliebe.blogspot.de

Alles Liebe,
Emily♥

Kommentar veröffentlichen

 
design by Mara von WONDERFUL {nothing else.} BOOKS.