Mittwoch, 17. Juni 2015

[Rezension] Obsidian - Schattendunkel, Jennifer L. Armentrout

Titel: Obsidian - Schattendunkel
Autor: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 400
Verlag: Carlsen
Preis: 18, 90€


Klappentext: Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat… 

Meine Meinung

Anfangs kann ich erstmal sagen, dass mich das Cover nicht komplett überzeugen konnte, jedoch wurde das durch die Geschichte wieder wett gemacht!
Das Cover hat mich im Laden nicht besonders angesprochen, bis ich von einer sehr lieben Verkäuferin auf das Buch hingewiesen worden bin. Sie war maßlos begeistert!
Ich persönlich mag nicht so gerne Bücher, bei denen das Cover so dunkel gestaltet ist, das ist aber Ansichtssache. 
Jennifer Armentrout konnte mich von der ersten Seite an begeistern! Als ich das Buch begonnen hatte, fand ich es ganz nett, aber es wurde von Seite zu Seite besser! Dieses Buch hat mich glaub ich aus meiner Leseflaute heraus gebracht! Die Geschichte der süßen Katy ist unglaublich. Direkt am ersten Tag in der neuen Stadt begegnet sie einem ziemlich frechen und unglaublich miesem Kerl, den sie aber leider sehr anziehend findet. Als sie dann aber dann Daemons Schwester Dee kennelernt, traut sie sich doch etwas an die Familie heran. Jedoch wird sie auch von den Freunden der Familie nicht gerade herzlich willkommen geheißen, sodass es scheinbar nur bei der Freundschaft mit Dee blieben wird. Doch schon bald passieren Merkwürdige Dinge die Katy erkennen lassen, dass diese Familie nicht so normal zu sein scheint, wie sie anfangs dachte. Schon bald ist sie in einige verzwickte Sachen verstrickt, bei denen sie nicht nur einmal ihr Leben riskiert.
Zu den Protagonisten muss ich sagen, dass ich sie toll finde ! Katy ist ein sehr sympathisches, junges Mädchen, was wir wirklich Mut beweist! Sie erzählt wirklich wundervoll, und ist in so gut wie jeder Situation komplett nachzuvollziehen. Daemon ist der typische Bad-Boy, den man schon aus vielen Büchern kennt, jedoch hat er etwas gewisses an sich, was ihn von den anderen etwas unterscheidet.
Daemons kleine Schwester Dee ist eine Schönheit, die aber einen tollen Charakter hat! Meiner Meinung nach ist sie manchmal nur etwas ZU lieb.. :D
Der Schreibstil der Autorin hat mich wirklich überzeugt! Sie hat das Buch sehr fesselnd geschrieben und es war eine relativ leichte Lektüre in meinen Augen. Ich bin gespannt auf den 2. Band!

Fazit

Der erste Teil der Obsidian Reihe hat mich maßlos begeistert, und ich verstehe nicht wie er so lange auf meinem SuB liegen bleiben konnte. Ein toller Auftakt mit einer neuen Idee und einem sehr schönem Schreibstil! Ich gebe dem Buch 5/5 Punkten


 
design by Mara von WONDERFUL {nothing else.} BOOKS.