Dienstag, 25. März 2014

[Kurz-Rezi] Aus dem Leben eines Taugenichts - Joseph von Eichendorff

Hallo meine Lieben :) 
Ich musste in den letzten Wochen eigentlich ein Buch für die Schule lesen, hatte aber leider nie besonders viel Lust dazu gehabt :p Vorhin hab ich mich dann hingesetzt und mich "durchgequält" :D
Hier eine kleine "Kurz-Rezi" für euch :p
Aus dem Leben eines Taugenichts
von Joseph von Eichendorff
127 Seiten
Erschienen im Anaconda-Verlag
Taschenbuch in Deutschland: 3, 95€

Inhalt: Der Taugenichts ist Sohn eines Müllers und durch und durch Romantiker. Mit den elenden Philistern und der engen Welt, in der sie leben, will er um keinen Preis etwas zu tun haben. Als sein Vater ihn aus dem Haus wirft, damit er endlich lernt, für sich selbst zu sorgen, zieht er mit seiner Geige zu Fuß durchs Land bis nach Italien und lebt seine Freiheit. Auf einem Schloss hatte er sich in eine vornehme Dame verliebt, die er für unerreichbar hielt. Er sucht sie in Rom. Aber es zeigt sich, dass jemand ein Spiel mit ihm trieb. Er findet die Angebetete nördlich der Alpen und mit ihr sein Glück.

Meine Meinung
Da das Buch aus dem Genre Romantik stammt, war es mal etwas komplett anderes. Die Geschichte an sich fand ich gar nicht sooo schlecht wie ich das am Anfang befürchtet habe, doch total begeistern konnte ich mich dafür nun auch nicht. Die Liebesgeschichte zwischen Aurelie und dem Taugenichts war schon irgendwie sehr süß, jedoch an manchen Stellen nicht so ganz verständlich. Während des gesamten Buches steht die Geige als Musikinstrument sehr im Mittelpunkt, wozu dann auch sehr viel gesungen wird.. Ich fand es nicht immer sehr interessant den ganzen Liedtexten zu folgen..
Die Protagonisten waren meiner Meinung nach von Grund auf sehr schön ausgedacht, weil sie sich alle sehr unterscheiden. Die Charaktere werden auch noch immer deutlicher, was an dem Schreibstil liegt, der das Genre der Romantik vertritt.

Fazit
Die Geschichte fand ich im großen und ganzen ganz okay, doch leider hat der Schreibstil der Romantik viele Sachen etwas erschwert, und man konnte dem Buch nicht immer so ganz folgen.

Das Buch erhält daher von mir 2,5/5 Punkten.

8 Kommentare:

Emma hat gesagt…

Hihi, von dem Buch hast du heute ja schon "Geschwärmt"! :P

Schöne Rezi! ♥

Fruitiiiee hat gesagt…

Oh ja, und wie haha! :DD

Danke <333

Emme hat gesagt…

Haha :D Aber so ist es mit Schullektüren doch eh meistens, dass man sich da durchquält. Liebst, Emme ♥

Fruitiiiee hat gesagt…

Jaa ist auch so :p
Loove ♥

Haykuhi BooksAndArt hat gesagt…

Wir mussten es auch vor ein paar Wochen noch in der Schule lesen ^^ Es war gar nicht mal so schwer zu lesen, aber es war so viel Text auf einer Seite (ich hatte die Reclam-Ausgabe) :O :D Zu Ende konnte ich es dann auch nicht mehr durchhalten :P
Die Charaktere und ihre Unterschiede haben mir auch sehr gut gefallen :)

Liebe Grüße
Haykuhi

Fruitiiiee hat gesagt…

Jaa, also ich fand das auch so schlimm mit dem ganzen text auf einer seite :o :D
Ich hab das Ende nicht so ganz verstanden, das musste ich ein paar mal lesen :D

Loove ♥

Leonie M. hat gesagt…

Wir mussten einzelne Szenen lesen und einen Aufsatz über eine Szene schreiben. Habs gut hinbekommen. Die note war auch gut :'D aber Spaß hat es nicht gemacht :D

Fruitiiiee hat gesagt…

hahaha :D war bei mir auch so :P

Kommentar veröffentlichen

 
design by Mara von WONDERFUL {nothing else.} BOOKS.